V

<< zurück

Home
Aktuelles
Veranstaltungen
Wir über uns
Satzung
Mitgliedschaft
Infos über Japan
Archiv & Fotos
Presse
Impressum & Kontakt
english
Kaiser
Fächer

28.07.2018

10:30 Uhr
Kunstexkursion nach Bonn und Köln

NASCA. IM ZEICHEN DER GÖTTER
Archäologische Entdeckungen aus der Wüste Perus
Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn

Eines der größten archäologischen Rätsel wartet in der Wüste im Süden Perus auf seine Entschlüsselung: Die übergroßen Bodenzeichnungen der Nasca-Kultur (ca. 200 v. Chr. - 650 n. Chr.). Schon viel ist über deren Bedeutung spekuliert worden. Nun aber haben sich Archäologen des Themas angenommen, und mittelweile können Wissenschaftler durch ihre Studien die Nasca-Weltanschauung und -Kultur entschlüsseln.
In der Ausstellung sind die reichen Beigaben aus groß angelegten Grabanlagen, fliegende Mensch-Tier-Mischwesen auf bunten Keramikgefäßen und fein gearbeitete archäologische Textilfunde zu sehen. Viele dieser Exponate wurden noch nie außerhalb Perus gezeigt. Die bis zu mehreren Kilometern großen Bodenzeichnungen der Hochebenen von Nasca und Papa werden mit modernen Multimedia-Installationen vorgestellt.

Das gedruckte Bild
Die Blüte der Japanischen Holzschnittkultur
Museum für Ostasiatische Kunst, Universitätsstraße 100, 50674 Köln
Der japanische Farbholzschnitt zählt bis heute zu den Kunstgattungen Ostasiens, die dank des Japonismus in Europa vertraut und beliebt sind, und daher nach wie vor gesammelt und gehandelt werden. Nach mehr als 100 Jahren hat das Museum für Ostasiatische Kunst sein Holzschnittdepot durchforstet und erstmalig seine Sammlung an japanischen Farbholzschnitten und Büchern zusammenhängend gesichtet. Das Ergebnis ist eine Auswahl der ungewöhnlichsten und kostbarsten Stücke, die in einer großen Sonderausstellung präsentiert werden.

 

Eintritt:
Geplant ist die Fahrt in einem Bus mit bis zu 26 Sitzplätzen. Pünktliche Abfahrt um 10.30 h in der Peterskirchhofstaße an der Bushalte gegenüber dem Bushof neben dem BW Hotel Regence, Aachen, Peterstr. 71. Rückkehr gegen 18.15 h. Die erste Führung in der Bundeskunsthalle in Bonn beginnt um 12.30 h. Die Führung im Ostasiatischen Museum in Köln beginnt um 15.30 h. Die Kosten für den Bus und die beiden Museumsführungen werden weitgehend von den beiden veranstaltenden Gesellschaften getragen; wegen eines kleinen Restes wird im Bus eine Umlage von allen Teilnehmern erhoben. Den Eintrittspreis für die Museumsbesuche im Gruppentarif trägt jeder Teilnehmer selbst.


Addresse:
Verbindliche Anmeldungen bis spätestens 24. Juli per Mail oder schriftlich.

info@djkg-aachen.de

Deutschland in Japan